Kategorienarchiv: International

Hans Beimler – Unvergessen

Am 1. Dezember 1936 starb vor Madrid der deutsche Antifaschist Hans Beimler. Der Augsburger Stadtrat und Reichstagsabgeordnete der KPD war nach der Machtübernahme durch die Hitlerfaschisten verhaftet und in das KZ Dachau verschleppt worden. Von dort gelang ihm die Flucht. Nach Exil in der Tschechoslowakei und der Schweiz ging er nach dem Putsch der Franco-Faschisten …

Weiter lesen »

Endlich Frieden in Kolumbien?

Der Hans-Beimler-Verein lädt gemeinsam mit dem ver.di-Ortsverein Augsburg ein zu einer Veranstaltung im Rahmen der Augsburger Friedenswochen am Sa, 05. November 2016, um 19.30 Uhr im Gewerkschaftshaus, Am Katzenstadel 34, Augsburg: In Kolumbien haben Ende September die FARC-Guerilla und die Regierung einen Friedensvertrag unterschrieben. Im Oktober lehnte die Bevölkerung in einem Referendum das Abkommen knapp …

Weiter lesen »

Bei uns im Zentrum: Griechenland – ein etwas anderer Reisebericht

Eine Delegation der SDAJ (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend) reiste im September für zwei Wochen nach Griechenland, um sich dort mit Schülern, Studenten und arbeitenden Jugendlichen über die Krise, die prekären Lebensverhältnisse und die Kämpfe um Verbesserungen zu unterhalten. Gastgeber war die Kommunistische Jugend Griechenlands.

Weiter lesen »

Odessa nicht vergessen!

Rund 20 Menschen beteiligten sich am Samstag im Hans-Beimler-Zentrum an der Eröffnung einer Fotoausstellung zum Massaker im Gewerkschaftshaus von Odessa vor einem Jahr. Zu der Veranstaltung hatten neben dem Hans-Beimler-Verein e.V. die DFG-VK, die VVN-BdA, die DKP und die SDAJ eingeladen. Am 2. Mai 2014 kamen in der ukrainischen Hafenstadt Odessa mindestens 48 Menschen ums …

Weiter lesen »

Massaker in Odessa: Ein Jahr ohne Aufklärung

Am 2. Mai 2014 kamen in der ukrainischen Hafenstadt Odessa mindestens 48 Menschen ums Leben, als Hooligans und Anhänger ultrarechter Organisationen das örtliche Gewerkschaftshaus angriffen und in Brand steckten. Die Verantwortlichen der damaligen Ereignisse wurden nicht belangt. Statt dessen kam der stellvertretende ukrainische Generalstaatsanwalt, Wolodymyr Gusyr, vor wenigen Tagen zu der überraschenden Erkenntnis, dass es …

Weiter lesen »