In Neusäß gegen die AfD

160711neusaess

Baumarkt OBI: Schmutziges Spiel auf dem Rücken der Beschäftigten

OBI_AugsburgDie Unternehmensführung der Baumarktkette OBI, die sich mehrheitlich im Besitz der Tengelmanngruppe von Karl-Erivan Haub befindet, greift existierende Betriebsrätestrukturen und Beschäftigte frontal an. Auf einer überraschend von der Unternehmensführung einberufenen Sondersitzung wurde vergangenen Donnerstag (23. Juni 2016) dem Wirtschaftsausschuss des Gesamtbetriebsrats (GBR) mitgeteilt, dass der Augsburger OBI-Markt zum 30. Juni geschlossen und die Beschäftigten mit sofortiger Wirkung von der Arbeit freigestellt werden sollen. Damit würde die Augsburger Betriebsratsvorsitzende und stellvertretende GBR-Vorsitzende aus ihren Funktionen entfernt. Außerdem soll der OBI-Markt Sömmerda (Thüringen) mit Wirkung zum 1. Juli 2016 an eine offenbar eigens gegründete Franchise-Firma verkauft werden. Damit wäre der dortige GBR-Vorsitzende seiner Funktion beraubt und der GBR von OBI geschwächt. Weiterlesen »

AfD will wieder hetzen. ver.di-Jugend hat was dagegen

160509afd-hubertusAm Montag, 30.Mai, ist es wieder soweit: Die AfD Augsburg plant eine Veranstaltung, um ihr neues Grundsatzprogramm vorzustellen. Stattfinden wird das ganze im »Rosenstüble« in der Humboldtstraße 26. Die ver.di-jugend Augsburg ist auch diesmal der Meinung, dass den rassistischen Umtrieben der AfD entschieden entgegengetreten werden muss. Deshalb wurde für den 30. Mai ein Demonstration in Lechhausen nahe des Veranstaltungsortes angemeldet. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr die Straßenbahnhaltestelle »Schlössle«, die vom  Königsplatz mit der Linie 1 in Richtung Lechhausen zu erreichen ist.

Vor zehn Jahren: Abschied von Augsburgs Ehrenbürgerin Anna Pröll

Anna Pröll. Foto: Archiv VVN-BdA

Anna Pröll. Foto: Archiv VVN-BdA

Am Samstag jährt sich zum zehnten Mal der Todestag der Augsburger Ehrenbürgerin Anna (Anni) Pröll. Die am 12. Juni 1916 geborene und am 28. Mai 2006 gestorbene Antifaschistin gehörte zu den bekanntesten Persönlichkeiten Augsburgs, die Widerstand gegen die Barbarei des Hitlerfaschismus geleistet haben, und setzte sich Zeit ihres Lebens für Frieden und Völkerverständigung ein. Sie selbst sagte dazu einmal: »Mitten im Ersten Weltkrieg bin ich geboren. Als ich das Laufen lernte, war immer noch kein Frieden. Und als ich Nachdenken lernte, sprach man wieder vom Krieg. 1939 habe ich selbst erfahren, was Krieg für die Menschen bedeutet. Und im hohen Alter bin ich wieder eine von denen, die gegen den Krieg auftreten.« Weiterlesen »

Keine Ruhe für die AfD

ver.di-Jugend gegen Rechts am Montag in Augsburg

ver.di-Jugend gegen Rechts am Montag in Augsburg

In Augsburg haben am Montag mehrere Dutzend Menschen gegen eine Versammlung der AfD in der Gaststätte »Kantine Lech-Nord« protestiert. Die »Alternative für Deutschland« war zu dieser ausgewichen, nachdem ihr ursprünglicher Versammlungsort, der »Neue Hubertushof«, kurzfristig nicht mehr verfügbar war. Eine offizielle Begründung für die Absage des Hubertushofs gab es zwar nicht, aber in den Tagen zuvor hatten vor allem Gewerkschafter den dortigen Wirtsleuten deutlich gemacht, dass sie wohl künftig darauf verzichten müssten, dass ver.di und andere bei ihnen Streiklokale einrichten und Veranstaltungen durchführen. Wenn sie auf die Einnahmen aus der Vermietung an die AfD nicht verzichten wollten, müssten sie wohl künftig auf die Gelder der Gewerkschaften verzichten. Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen