Für ein friedliches Miteinander – Gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit

Foto: Augsburger Flüchtlingsrat

Foto: Augsburger Flüchtlingsrat

Der Augsburger Flüchtlingsrat ruft zur mittlerweile 6. Demonstration für ein friedliches Miteinander und gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit auf: 18. März 2017, 12.00 Uhr, Moritzplatz, Augsburg

Wir geben nicht auf! Wir geben nicht auf, weil es uns alle betrifft, wenn Gesetze gegen Schutzsuchende verabschiedet und Mauern gebaut werden. Wir alle – egal welcher Herkunft, Sprache, religiösen Überzeugung, Sexualität und Nationalität – sind es, die tagtäglich mit Tatkraft und Herz für ein friedliches Miteinander arbeiten, in dem Menschen in Not Schutz gewährt wird. Weiterlesen »

Wieder demonstrieren Hunderte gegen Abschiebungen

Demo für Bleiberecht am 11.2.2017. Foto: Augsburger Flüchtlingsrat

Demo für Bleiberecht am 11.2.2017. Foto: Augsburger Flüchtlingsrat

Pressemitteilung des Augsburger Flüchtlingsrats zur Demo am 11.02.2017:

Angesichts der anhaltenden Abschiebungen nach Afghanistan folgten erneut ca. 450 Menschen dem mittlerweile fünften Aufruf des Augsburger Flüchtlingsrats zu einer Demonstration gegen Abschiebungen in Krieg und Perspektivlosigkeit. Mit Häkelherzen, Luftballons und Protestpostkarten setzten sie ein deutliches Zeichen gegen die ressentimentgetriebene Politik der Kälte! Flankiert wurde die Kundgebung von zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen in über zahlreichen weiteren deutschen Städten wie Hamburg, Berlin und Nürnberg. Weiterlesen »

Stadt Augsburg distanziert sich von türkischen Nationalisten

Am Samstag, 21. Januar, wird das Reese-Theater Aufführungsort eines Theaterstücks, das Bezug nimmt auf den Putsch in der Türkei von Juli 2016 und die derzeitige aktuelle Situation in der Türkei. Im Theaterstück werden Minderheiten diskreditiert und als »Volksverräter« gebrandmarkt. Das türkische Militär wird als eine Elitetruppe dargestellt, die gegen Minderheiten und »ausländische Mächte« mit Panzern und Sturmgewehren vorgeht.

Zu dem Theaterstück öffentlich eingeladen hat der ultranationalistische türkische Idealistenverein. Die Überlegenheit der islamisch-türkischen Ethnie zieht sich als roter Faden durch das gesamte Theaterstück und spiegelt damit die menschenverachtende Ideologie der Organisation wider. Weiterlesen »

Wir lassen uns nicht unterkriegen!

Denn wir sind AugsburgerWir danken den Sprengmeistern, den Rettungs-, Sicherheits- und Hilfskräften für die gelungene Entschärfung der Bombe!

Trotz alledem wünschen wir allen Augsburgerinnen und Augsburgern schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Viele von uns sind ebenfalls von der Evakuierung betroffen und mussten uns deshalb in den letzten Tagen um anderes kümmern, als um Weihnachtsvorbereitungen usw. Nun drücken wir den Kolleginnen und Kollegen, die sich um eine sichere Entschärfung der gefundenen Bombe kümmern, alle Daumen!

Wir möchten aber auch daran erinnern: Diese Bombe ist eine späte Folge von Krieg und Faschismus in Deutschland! Die Bombe wurde über Augsburg abgeworfen, weil Hitlerdeutschland einen mörderischen Krieg gegen seine Nachbarn entfesselt hatte. Ohne den Überfall auf Polen 1939 und die anderen Staaten Europas wäre diese Bombe niemals über unserer Stadt abgeworfen worden! Erinnern wir uns daran, wenn die Hetzer von AfD, Pegida, CSU und ähnlichen Gruppierungen wieder einmal mit Scheinantworten auf Dummenfang gehen. Wer heute Nazis und andere Rechte wählt, muss selbst die Folgen tragen – möglicherweise noch Jahrzehnte später!

Lieder aus Spanien und Chile zum Gedenken an Hans Beimler

Daniel Osorio und Romina Tovar am 4.12.2016 in Augsburg

Daniel Osorio und Romina Tovar am 4.12.2016 in Augsburg

Daniel Osorio und Romina Tovar sind Musikandes. Die beiden Chilenen aus dem Saarland füllten am Sonntag, 4. Dezember 2016, das Café Tür an Tür in Augsburg. Bis zu 90 Gäste verfolgten das Konzert, das die beiden Künstler auf Einladung des Hans-Beimler-Vereins und der VVN-BdA aus Anlass des 80. Todestages von Hans Beimler gaben. Weiterlesen »

Ältere Beiträge «

Mehr Einträge abrufen