«

»

Anne Rieger im Hans-Beimler-Zentrum

Veranstaltung mit Anne Rieger im Hans-Beimler-ZentrumDeutschland ist Exportweltmeister. Auch bei der Rüstung gehört die Bundesrepublik zu den Ländern, die weltweit am meisten vom Geschäft mit dem Tod profitieren. Das ist in den vergangenen Jahren stets gleich geblieben, egal, wer in Berlin gerade regiert hat.

Begründet wird das Festhalten an den Mordsprofiten mit den Arbeitsplätzen, die von den Gewinnen der Rüstungsindustrie abhängig seien. Die Friedensbewegung setzt dieser Argumentation der Konzerne und der Regierungen schon lange Alternativen entgegen – die Konversion, also die Produktion ziviler Güter anstelle von Mordwerk­zeugen. Aber ist das  realistisch?

Die DKP Augsburg lädt ein zu einer Diskussionsveranstaltung mit Anne Rieger, Bundesausschuss Friedensratschlag und ehem. Bevollmächtigte der IG Metall in Waiblingen

Do., 20. April, 19 Uhr, Hans­-Beimler­-Zentrum, Manlichstr. 3, Augsburg